Flüchtlings-Hilfsschiff "Lifeline" sitzt auf dem Mittelmeer fest

Das von einer deutschen Organisation betriebene Flüchtlings-Hilfsschiff "Lifeline" harrt nach Drohungen der italienischen Regierung auf dem Mittelmeer aus. Das Schiff mit 230 Flüchtlingen an Bord wartete am Samstag in internationalen Gewässern.

Pro-EU-Grossdemo in London am Jahrestag des Brexit-Referendums

Rund 100'000 Befürworter der britischen EU-Mitgliedschaft sind am Jahrestag des Brexit-Referendums in London auf die Strasse gegangen. Sie demonstrierten für eine Volksabstimmung über das Austrittsabkommen.

Netflix entlässt Kommunikationschef wegen rassistischer Sprüche

Der US-Streamingdienst Netflix hat seinen Kommunikationschef Jonathan Friedland wegen rassistischer Beleidigungen entlassen. Friedland soll bei Konferenzen zweimal das "N-Wort" benutzt haben, erklärte der US-Konzern am Freitag

Toter und 154 Verletzte bei Explosion an Kundgebung in Äthiopien

Durch eine Granaten-Explosion auf einer Grosskundgebung des neuen äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed sind am Samstag mindestens ein Mensch getötet und 154 weitere verletzt worden. Abiy blieb bei der Explosion in der Hauptstadt Addis Abeba unverletzt.

Früherer südkoreanischer Ministerpräsident Kim Jong Pil gestorben

Der frühere südkoreanische Ministerpräsident und Begründer des einst berüchtigten staatlichen Geheimdienstes KCIA, Kim Jong Pil, ist tot. Er starb am Samstag auf dem Weg in ein Spital in Seoul im Alter von 92 Jahren.

US-Richter macht Weg für Prozess gegen Rapper Kanye West frei

Ein Richter in New York hat den Weg für einen Prozess gegen den US-Rapper Kanye West geebnet. In dem Verfahren geht es um den Vorwurf der Irreführung.

USA setzen gemeinsame Militärmanöver mit Südkorea aus

Die USA und Südkorea haben zwei weitere gemeinsame Militärübungen vorläufig abgesagt. Dies teilte eine Sprecherin des US-Verteidigungsministeriums am Freitag in Washington mit.

EU-Parlamentspräsident: Deutschland soll Flüchtlingsstreit beilegen

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hat die Mitgliedstaaten eindringlich vor Egoismus in der Flüchtlingspolitik gewarnt. Er rief zudem die CDU und CSU in Deutschland zur Verständigung bei diesem Streitthema auf.

Slowakische Bauern protestieren gegen Betrug mit EU-Subventionen

Mehr als vier Monate nach der Ermordung des slowakischen Journalisten Jan Kuciak sind in Bratislava am Freitag wieder tausende Menschen gegen die Regierung auf die Strasse gegangen. Dem Protestmarsch schlossen sich auch Bauern an.

USA: Russland soll für Einhaltung von Waffenruhe in Syrien sorgen

Die US-Botschafterin bei der Uno, Nikki Haley, hat Russland aufgefordert, für die Einhaltung einer Waffenruhe im Südwesten Syriens zu sorgen. Die Verstösse der Regierungstruppen gegen die Waffenruhe in Daraa, Kuneitra und Sueida müssten enden.

Türkische Opposition fordert Erdogan in der Hauptstadt heraus

Zwei Tage vor den Wahlen in der Türkei hat die Opposition Präsident Erdogan mit einer Massenkundgebung in der Hauptstadt herausgefordert. Hunderttausende kamen am Freitagabend zum Auftritt des Kandidaten der Republikanischen Volkspartei (CHP), Muharrem Ince.

Zur Feier des Tages griechischer Premier erstmals mit Krawatte

Nach der Einigung auf ein Ende der internationalen Hilfen für Griechenland hat Regierungschef Alexis Tsipras zur Feier des Tages zum ersten Mal eine Krawatte getragen. Die Premiere trug sich im Athener Zappeion-Palast zu.

Zahl der Toten bei Protesten in Nicaragua auf 212 gestiegen

Die Zahl der bei Massenprotesten in Nicaragua getöteten Personen ist auf mindestens 212 gestiegen. Bis zum vergangenen Dienstag seien zudem mehr als 1300 Personen verletzt worden.

US-Nahostgesandter Kushner trifft Netanjahu in Israel

Jared Kushner, Nahost-Gesandter und Schwiegersohn von US-Präsident Donald Trump, hat Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu in Jerusalem getroffen. Dabei seien Bemühungen der USA und Israels um einen Frieden zwischen Israel und den Palästinensern erörtert worden.

Proteste wegen Freilassung mutmasslicher Vergewaltiger in Spanien

Die Freilassung von fünf mutmasslichen Sexualstraftätern hat in Spanien für grosse Empörung gesorgt. Tausende Menschen gingen am Freitagabend bei Kundgebungen im ganzen Land gegen die Gerichtsentscheidung auf die Strasse.

Italien will Schiffe deutscher Flüchtlingshelfer beschlagnahmen

Italien will zwei unter niederländischer Flagge fahrende Schiffe deutscher Flüchtlingshelfer im Mittelmeer beschlagnahmen, um deren juristischen Status zu überprüfen. Das teilte ItaliensVerkehrsminister Danilo Toninelli von der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung mit.

Polizeigewalt in USA führt zu psychischen Problemen bei Schwarzen

Die hohe Zahl tödlicher Polizeieinsätze gegen Schwarze in den USA führt laut einer Studie bei vielen Afroamerikanern zu psychischen Problemen. Auch völlig unbeteiligte Afroamerikaner litten darunter, wenn die Polizei unbewaffnete Schwarze töte.

EU-Gegenzölle im Handelsstreit mit den USA in Kraft getreten (1)

Im Handelsstreit mit den USA kommt die geschlossene Antwort der EU. In der Nacht zum Freitag sind um Mitternacht Vergeltungszölle auf US-Produkte wie Whiskey, Jeans, Motorräder und Erdnussbutter in Kraft getreten.

Süd- und Nordkorea sprechen über neue Familientreffen

Im Zuge ihrer Annäherung haben Süd- und Nordkorea Gespräche über neue Begegnungen zwischen Familien aufgenommen, die durch den Korea-Krieg (1950-53) auseinandergerissen worden waren.

EU-Gegenzölle im Handelsstreit mit den USA in Kraft getreten

Im Handelsstreit mit den USA sind am Freitag die Gegenzölle der EU in Kraft getreten. Die Aufschläge auf Produkte wie Jeans, Bourbon-Whiskey und Motorräder traten um Mitternacht in Kraft, wie aus dem Amtsblatt der EU hervorgeht.