Schwere Ausschreitungen bei Protesten erschüttern Nicaragua

Bei Protesten gegen eine Reform der Sozialversicherung haben sich Demonstranten und die Polizei in Nicaragua heftige Auseinandersetzungen geliefert. Die Demonstranten schleuderten Steine am Freitag in der Hauptstadt Managua auf die Beamten und errichteten Barrikaden.

Venezuelas Staatschef besucht neuen Präsidenten Kubas Díaz-Canel

Venezuelas Staatschef Nicolás Maduro ist am Freitag zu einem Besuch bei seinem neuen kubanischen Amtskollegen Miguel Díaz-Canel in Havanna eingetroffen. Maduro wurde auf dem Flughafen vom kubanischen Aussenminister Bruno Rodriguez in Empfang genommen.

Schüler in den USA erinnern an Blutbad der Columbine High School

Tausende Schüler haben am Freitag mit einer Protestaktion des Massakers an der Columbine High School im Jahr 1999 gedacht. Die Schüler marschierten zeitgleich aus ihren Klassen und setzten damit einmal mehr ein Zeichen gegen die laxen Waffengesetze in den USA.

Mehr als 230 Festnahmen bei Protesten gegen Sarkissjan in Armenien

Zehntausende Armenier haben am Freitag in Eriwan erneut gegen den bisherigen Präsidenten und jetzigen Regierungschef Sersch Sarkissjan protestiert. Mehr als 230 Demonstranten wurden laut der Opposition bei den Protesten zudem festgenommen.

Agentur: Nordkorea verkündet Aussetzung der Atom- und Raketentests

Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat offiziell die Aussetzung der Atom- und Raketentests seines Landes angekündigt. Zudem soll der Betrieb einer nuklearen Testanlage eingestellt werden.

US-Demokraten verklagen Russland und Trump-Team wegen Wahl 2016

Unter dem Vorwurf einer Verschwörung zur Beeinflussung der Wahl 2016 ziehen die US-Demokraten gegen Russland, das Wahlkampf-Team Donald Trumps und WikiLeaks vor Gericht. Am Freitag wurde in New York eine millionenschwere Klage vor einem Bundesgericht eingereicht.

Hohe Haftstrafen wegen Pakts zwischen Mafia und Politik

Ein Schwurgericht in Palermo hat Politiker und prominente Polizeichefs wegen eines mutmasslichen Paktes zwischen Staat und der Cosa Nostra in den 90er-Jahren zu Haftstrafen zwischen acht und 28 Jahren verurteilt. Vor Gericht stand auch Ex-Senator Marcello Dell'Utri.

Schulstreiks an US-High-Schools als Protest gegen Waffengewalt

An vielen High Schools in den USA haben Schülerinnern und Schüler am Freitag einen ganztägigen Streik begangen. Damit protestierten sie gegen Waffengewalt und für härtere Gesetze.

Fast 200 Festnahmen bei Protesten gegen Sarkissjan in Armenien

Bei erneuten Protesten in Armenien gegen den bisherigen Präsidenten und jetzigen Regierungschef Sersch Sarkissjan sind fast 200 Demonstranten festgenommen worden. Hunderte Menschen versuchten am Freitag, Strassen in der Hauptstadt Eriwan zu blockieren.

Sondierungen von Italiens Senats-Chefin für Regierung gescheitert

Auch sechs Wochen nach der Parlamentswahl in Italien kommt die Regierungsbildung nicht voran. Die mit Sondierungen beauftragte Senatspräsidentin Maria Elisabetta Alberti Casellati übergab nach drei Tagen wieder an Staatspräsident Sergio Mattarella.

Süd- und Nordkorea öffnen Hotline für ihre Staatschefs

Eine Woche vor ihrem dritten Gipfeltreffen haben Süd- und Nordkorea erstmals eine direkte Telefonverbindung zwischen den Staatschefs beider Länder gelegt. Über die Hotline sollen sie sich direkt austauschen können.

Brexit-Verhandlungen hängen wegen irischer Grenze fest

Der Streit über die künftige Grenze zwischen Irland und Nordirland bremst die Verhandlungen über den EU-Austritt Grossbritanniens. Die Regierung in London erklärte am Freitag, man werde Nordirlands Platz im britischen Binnenmarkt verteidigen.

Swasilands König tauft sein Reich in "eSwatini" um

Der König des afrikanischen Kleinstaats Swasiland hat sein Reich umbenannt: Das Land werde künftig offiziell den Namen "Königreich von eSwatini" tragen, gab König Mswati III. am Donnerstag bekannt.

Baskische Separatistenorganisation ETA bittet Opfer um Vergebung

Wenige Wochen vor ihrer geplanten Auflösung hat sich die baskische Untergrundorganisation ETA in einem Schreiben an die Öffentlichkeit gewandt und um Vergebung für die blutigen Anschläge der Vergangenheit gebeten. Die Mitteilung sorgte in Spanien für grosses Aufsehen.

83-Jähriger in den USA hingerichtet

Im US-Bundesstaat Alabama ist ein 83-jähriger Mann hingerichtet worden. Bei Walter Leroy Moody sei wegen Mordes an einem Bundesrichter im Jahr 1989 die Todesstrafe vollstreckt worden, teilte das Büro des Gouverneurs von Alabama, Kay Ivey, am Donnerstag mit.

Comey-Papiere: Putin prahlte vor Trump mit Russlands Prostituierten

Der russische Staatschef Wladimir Putin hat vor dem US-Präsidenten Donald Trump geprahlt, Russland habe "die schönsten Prostituierten der Welt". Dies geht aus den Gesprächsnotizen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey hervor.

Rudy Giuliani kommt an Bord von Trumps Anwaltsteam für Russland

Der 73-jährige Rudy Giuliani, Ex-Bürgermeister von New York, soll das Anwaltsteam des US-Präsidenten in der Russland-Affäre verstärken. "Rudy ist grossartig. Er ist schon lange mein Freund, und er wird diese Angelegenheit zum Wohl unseres Landes schnell klären."

Baschar al-Assad verzichtet freiwillig auf französische Ehrung

Syriens Präsident Baschar al-Assad hat vor der drohenden Aberkennung einer hohen französischen Auszeichnung von sich aus darauf verzichtet. Er habe das Grosskreuz der Ehrenlegion an Frankreich zurückgegeben, teilte das Präsidialamt in Damaskus am Donnerstagabend mit.

Sudans Aussenminister nach Hilferuf wegen Geldnot gefeuert

Sudans Präsident Omar al-Baschir hat am Donnerstag seinen Aussenminister gefeuert. Dieser hatte zuvor die dramatischen Zahlungsschwierigkeiten des Landes öffentlich gemacht.

Antisemitischer Angriff in Berlin - Haftbefehl gegen Syrer

Nach dem antisemitischen Angriff auf einen jungen Israeli und seinen Begleiter in Berlin ist gegen den syrischen Täter Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstagabend mit.