Abseits des Radars: Die "unbekannten" Katastrophen des Jahres 2017

Konflikte, Naturkatastrophen und Hungerepidemien, die abseits des Radars der Weltöffentlichkeit stattfinden: Die Hilfsorganisation Care hat ein Ranking von zehn humanitären Krisen erstellt, die 2017 Millionen Menschen betrafen, über die aber wenig berichtet wurde.

Berlin und Paris feiern 55. Jahrestag des Elysée-Vertrags

Mit einer gemeinsamen Sitzung im Berliner Reichstagsgebäude haben der deutsche Bundestag und die französische Nationalversammlung den 55. Jahrestag des Elysée-Vertrags gefeiert.

Aktionstag gegen Gewalt an allen französischen Gefängnissen

In Frankreich gehen die Proteste gegen die Gewalt an Gefängnissen in die dritte Woche. Nach Angaben der Verwaltung legte das Personal am Montag in rund 50 Haftanstalten die Arbeit nieder und blockierte die Zugänge.

Puigdemont in Kopenhagen - Staatsanwaltschaft beantragt Haftbefehl

Eine Reise des katalanischen Ex-Regionalchefs Carles Puigdemont nach Dänemark hat grosses Interesse bei Medien und Öffentlichkeit ausgelöst. Bei seiner Landung auf dem Flughafen Kopenhagen wurde der 55-Jährige am Montag von Kamerateams empfangen.

Militärkoalition stellt Milliardenhilfe für den Jemen bereit

Die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition stellt Hilfszahlungen in Höhe von 1,5 Milliarden Dollar für den Jemen bereit. Die Uno-Behörden und internationale Hilfsorganisationen würden mit 1,5 Milliarden Dollar unterstützt, teilte die Allianz am Montag mit.

Mindestens drei Tote bei Anschlag in Thailand

Bei einem Bombenanschlag in Thailand sind am Montag mindestens drei Menschen getötet worden. Nach Angaben der Polizei explodierte auf einem Markt in der Stadt Yala ein Sprengsatz, der im Benzintank eines Motorrads versteckt war.

Vietnamese nach Entführung aus Berlin zu lebenslänglich verurteilt

Ein aus Berlin entführter vietnamesischer Geschäftsmann ist in seiner Heimat zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Richter habe den ehemaligen KP-Funktionär und Staatsmanager Trinh Xuan Thanh der Misswirtschaft und Unterschlagung für schuldig befunden.

Keine Einigung im "Shutdown"-Streit in den USA

Im Streit um den Zwangsstillstand der US-Regierung haben Republikaner und Demokraten im Senat auch nach zähen Verhandlungen am Sonntag (Ortszeit) keine Einigung gefunden. Damit geht der "Shutdown" von Teilen der Regierung und Verwaltung in den dritten Tag.

Freiheitsstatue in New York soll trotz "Shutdowns" öffnen

Die wegen des Zwangsstillstands der US-Regierung vorübergehend geschlossene Freiheitsstatue soll am Montag wieder für Besucher öffnen. Der Bundesstaat New York werde die Kosten von 65'000 Dollar für den Betrieb der Statue und des Einwanderungsmuseums übernehmen.

Papst verurteilt Armut in den Vorstädten

Papst Franziskus hat zum Abschluss seiner Reise durch Chile und Peru die grosse Armut in den Vorstädten verurteilt. Er sprach am Sonntag erneut vor über einer Millionen Gläubigen.

Palästinenserführer will von EU diplomatische Anerkennung fordern

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas will bei seinen Beratungen mit den Aussenministern der EU-Staaten am Montag in Brüssel die volle diplomatische Anerkennung Palästinas als Staat fordern. Dies kündigte der palästinensische Aussenminister Riad al-Malki am Sonntag an.

Irans Parlamentarier erzwingen nach Protesten Gefängnisbesichtigung

Iranische Parlamentarier haben nach den regimekritischen Protesten im Land von der Justiz erstmals eine Erlaubnis für einen Besuch bei Inhaftierten erzwungen. "Heute wurde unser Antrag genehmigt", sagte der Sprecher der Rechtskommission, Hassan Norusi, am Sonntag.

Deutschland und Frankreich wollen rasch neuen Élysée-Vertrag

Deutschland und Frankreich wollen die Zusammenarbeit in Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Technologie vertiefen. Dazu wollen beide Länder noch im Laufe des Jahres einen neuen Élysée-Vertrag ausarbeiten.

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen mit der Union durch

Vier Monate nach der Bundestagswahl hat die SPD am Sonntag den Weg zu Koalitionsverhandlungen mit der Union freigemacht. Nach konfrontativer und emotionaler Debatte stimmten auf dem Parteitag in Bonn 56,4 Prozent von 642 Delegierten und Vorstandsmitgliedern dafür.

Mindestens 18 Tote bei Angriff auf Luxus-Hotel in Kabul

Bewaffnete Angreifer haben in der Nacht zum Sonntag ein Luxushotel in der afghanischen Hauptstadt Kabul attackiert und mindestens 18 Menschen getötet.

Neues Votum im US-Senat in Haushaltsstreit angesetzt

Im Ringen um eine Lösung im Haushaltsstreit in den USA ist für Montag eine weitere Abstimmung im US-Senat angesetzt worden.

Türkische Armee dringt in syrische Kurden-Region Afrin ein

Nach Luftschlägen gegen kurdische Verbände im Nordwesten Syriens sind nach türkischen Angaben auch Bodentruppen nach Syrien eingerückt.

Hunderttausende an Demos gegen Trump zum Jahrestag des Amtsantritts

Am ersten Jahrestag des Amtsantritts von Donald Trump sind hunderttausende Demonstranten in den USA gegen den US-Präsidenten auf die Strasse gegangen. Allein in Los Angeles protestierten am Samstag nach Angaben der Stadtverwaltung etwa eine halbe Million Menschen.

Papst ruft zum Kampf gegen Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika auf

Papst Franziskus hat zum Kampf gegen Gewalt an Frauen in Lateinamerika aufgerufen. "Es gibt so viele Fälle von Gewalt, die hinter so vielen Mauern verschwiegen werden", sagte der Papst am Samstag bei einer Messe in der peruanischen Stadt Trujillo.

Russische Polizei findet bei Durchsuchung zufällig Krokodil

Bei einer Hausdurchsuchung in der Nähe von St. Petersburg hat die russische Polizei zufällig ein Krokodil in einem Keller gefunden. Die Einsatzkräfte wollten eigentlich im Haus eines Verdächtigen Waffen sicherstellen, wie lokale Medien am Samstag berichteten.