Montag, 16. April 2018 | 14:00

Swiss-Maschine bremst wegen Panne auf Startbahn in Mumbai brüsk ab

Die Crew eines Swiss-Airbus hat in der Nacht auf Sonntag im indischen Mumbai auf der Startbahn brüsk abbremsen und den Start abbrechen müssen. Grund war eine Triebwerkpanne.

Die Crew eines Swiss-Airbus hat in der Nacht auf Sonntag im indischen Mumbai auf der Startbahn brüsk abbremsen und den Start abbrechen müssen. Grund war eine Triebwerkpanne.

Swiss-Sprecherin Sonja Ptassek bestätigte gegenüber der Nachrichtenagentur SDA Meldungen von mehreren Onlineportalen. Zu dem Zwischenfall sei es in der Nacht (Lokalzeit) gekommen. Betroffen war der Direktflug Mumbai-Zürich mit der Flugnummer LX155.

Der Flug wurde annulliert und die 236 Passagiere an Bord auf andere Maschinen umgebucht. Das Pannentriebwerk muss nach Angaben der Sprecherin in Mumbai ersetzt werden. Nach Angaben des Portals Times of India musste die Hauptpiste des Flughafens Mumbai wegen des Zwischenfalls für ungefähr 30 Minuten gesperrt werden.

Ein Passagier eines anderen Flugzeuges veröffentlichte im Kurznachrichtendienst Twitter ein Video, in dem zu sehen ist, wie nach dem Manöver die Feuerwehr zum Flugzeug raste. Die Feuerwehrleute kühlten die Bremsen des Airbus.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Zwei deutsche Touristen bei Busunglück in Peru gestorben

Bei einem Busunglück in Peru sind am Freitag zwei deutsche Feriengäste ums Leben gekommen. Zwölf weitere Personen wurden zudem verletzt.

Manuskript von Bruce Springsteens "Born to Run" wird versteigert

Ein handgeschriebenes Manuskript von Bruce Springsteens Erfolgssong "Born to Run" aus dem Jahr 1975 wird im Juni in New York versteigert. Der Entwurf auf liniertem Papier könne bei der Online-Auktion bis zu 300'000 Dollar einbringen.

New Yorker Central Park wird komplett autofrei

Im New Yorker Central Park dürfen künftig keine Autos mehr fahren. Die Grünanlage mitten in Manhattan werde ab dem 27. Juni komplett für den Verkehr gesperrt. Das teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Freitag mit.

Erhebliche Waldbrandgefahr wegen trockenen Wetters

Das sommerliche Wetter macht Lust auf Grillen im Freien. Doch es ist Vorsicht geboten: Mit den warmen Temperaturen steigt auch die Waldbrandgefahr in einigen Regionen der Schweiz.

Karotten sind unter den Gemüsen am beliebtesten

In der Schweiz werden von den Gemüsen am liebsten Karotten gegessen: 7,91 Kilogramm werden jährlich pro Kopf verzerrt, total 66'629 Kilogramm. Das Rüebli konnte damit den Spitzenplatz halten. An zweiter Stelle folgt die Tomate mit 6,61 Kilogramm pro Kopf.

Weltkriegsbombe im Zentrum Berlins erfolgreich entschärft

Eine in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs gefundene Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Freitagmittag erfolgreich entschärft worden. Zuvor waren tausende Personen in Sicherheit gebracht worden. Auch der Hauptbahnhof war gesperrt worden.