Freitag, 17. November 2017 | 16:34

Dänische Rockwool-Gruppe übernimmt Flumroc

Die dänische Rockwool-Gruppe übernimmt alle Anteile der Flumser Flumroc AG. Bisher hielt Rockwool 43,5 Prozent der Aktien am Flumser Unternehmen.

Wie es am Freitag in einer Medienmitteilung heisst, basiere der Kauf auf «einer effizienten und erfolgreichen Geschäftsbeziehung zwischen den beiden Unternehmen, die seit 1969 mit einer Minderheitsbeteiligung von Rockwool aufgrund einer technischen Lizenzvereinbarung bestehe». Gemäss Kurt Frei, CEO von Flumroc, werde das Unternehmen aber auch zukünftig unter der Marke Flumroc agieren.

Wie Philip Baumgartner, Vizepräsident des Flumroc-Verwaltungsrates, erklärte, sei man «angesichts des bevorstehenden Generationswechsels in der Gründerfamilie dankbar, mit Rockwool eine gute Lösung gefunden zu haben, welche Wachstum und Erfolg der Firma Flumroc auf lange Zeit» sicherstelle. (sl)

(Mehr in der gedruckten Ausgabe vom Montag).


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Olympisches Diplom für Zogg

Für Julie Zogg vom SC Flumserberg hat der Parallel-Riesenslalom im Snowboard an den Olympischen Spielen in Südkorea im Viertelfinal geendet. Damit wird sie beste Schweizerin in diesem Rennen und holt sich erneut ein olympisches Diplom.

«…nicht drauf verlassen, dass der Staat alles zahlt»

Sie wurde mit grosser Spannung erwartet, die «Pizol-Arena», am Donnerstagabend im «Sternen»-Saal in Wangs. Der Anlass galt als Stimmungsbarometer für die kommenden Bürgerversammlungen, an denen über ein Hilfspaket an die Pizolbahnen entschieden wird. Der Abend hielt, was er verspricht – es wurde Klartext geredet.

57-Jähriger stirbt in Graubünden unter einer Lawine

Ein Skitourengänger ist bei einer Suchaktion am Mittwoch in einem Lawinenfeld in Ramosch tot aufgefunden worden. Der Mann war zuvor als vermisst gemeldet worden.

Die Bank Linth gibt rundum Anlass zur Freude

Wachstum in allen Segmenten und Regionen, vor allem aber ein Wachstum über dem Markt. Die Bank Linth hat ein sehr erfreuliches Jahr hinter sich – und im Sarganserland 2018/19 Grosses vor.

Vilters-Wangs schreibt Plus und will die Steuern senken

Die Bürgerinnen und Bürger von Vilters-Wangs sollen im 2018 etwas weniger Einkommen an die öffentliche Hand abliefern müssen als zuletzt. Denn die Jahresrechnung der politischen Gemeinde schliesst im vierten Jahr in Folge mit einem Ertragsüberschuss ab. Nun will der Rat die Steuern um fünf Prozente senken.

Nachts bestehen auf Skipisten grosse Risiken

Skitourenläufer und Skifahrer, die nachts auf den Pisten unterwegs sind, können in Lebensgefahr geraten. Am Pizol wurden in letzter Zeit vermehrt entsprechende Beobachtungen gemacht – nun wird sensibilisiert.