Lugano kann sich aus Zitter-Klub verabschieden

Der FC Lugano kann in der 31. Runde einen grossen Schritt zum Klassenerhalt machen. Die Tessiner treffen am Samstag auswärts auf die Grasshoppers.

Spitzenspiel in Italien, Cupfinal in Spanien

Tage der (Vor-)Entscheidung in Europa: In Deutschland wird der Abstieg von Hamburg und Köln demnächst besiegelt. In Italien empfängt Juventus Napoli zum Gipfel, und in Spanien steigt der Cupfinal.

Schweiz als Mitfavorit in der Schweizer Domäne

Seit der Einführung der WM 2008 dominiert die Schweiz das Mixed-Doppel-Curling. Michèle Jäggi und Sven Michel wollen es belassen. Für die am Samstag beginnende WM in Östersund sind sie Mitfavoriten.

Fed-Cup-Frauen vor schwieriger Nicht-Abstiegs-Mission in Rumänien

In Cluj spielt das Schweizer Fed-Cup-Team gegen Rumänien um den Verbleib in der Weltgruppe. Es ist eine delikate Aufgabe. Der Gegner ist stark, die Verletzungssorgen gross.

Deutlicher Dortmund-Sieg gegen Wolfsburg

Borussia Mönchengladbach lässt Wolfsburg beim 3:0-Heimsieg am Freitagabend keine Chance.

Fischers Team taucht gegen Norwegen 1:2

Das Schweizer Nationalteam verliert in Langenthal das erste von zwei WM-Vorbereitungsspielen gegen Norwegen 1:2.

Lüthi schlägt im Training Teamkollege Morbidelli

Am ersten Trainingstag zum Grand Prix von Amerika gelingt es Tom Lüthi erstmals in der Königsklasse, seinen Honda-Teamkollegen Franco Morbidelli zu bezwingen.

Start in Menzingen, Höhepunkt auf der Schwägalp

Mit dem Zuger Kantonalfest in Menzingen starten die Schwinger am Sonntag in die Kranzfestsaison. Bis Mitte August stehen etliche Höhepunkte im Programm.

Bis zu 180'000 Zuschauer am Zürcher Formel-E-Rennen?

Die Formel E als Publikumsmagnet: Wenn der Formel-E-Zirkus am 10. Juni in Zürich gastiert, werden bis zu 150'000 Zuschauer erwartet.

Nadal auch gegen Thiem souverän

Rafael Nadal spielt auf seiner bevorzugten Unterlage Sand schon wieder auf hohem Niveau. Im Viertelfinal des Masters-1000-Turniers in Monte Carlo fertigt er den Österreicher Dominic Thiem 6:0, 6:2 ab.

Istanbul-Derby nach Messerwurf abgebrochen

Der türkische Fussball hat einen nächsten Skandal. Das Cup-Halbfinal-Rückspiel zwischen Fenerbahce und Besiktas Istanbul wird nach einer Stunde beim Stand von 0:0 wegen Ausschreitungen abgebrochen.

Golubic eröffnet gegen Halep - Schnyder für Doppel gemeldet

Viktorija Golubic und Timea Bacsinszky bestreiten am Samstag für die Schweiz die Einzel im Auf-/Abstiegsplayoff auswärts gegen Rumänien. Patty Schnyder ist für das Doppel vorgesehen.

Arsène Wenger verlässt Arsenal am Saisonende

Granit Xhaka erhält beim FC Arsenal auf die kommende Saison hin einen neuen Trainer. Arsène Wenger wird den Londoner Verein nach fast 22 Jahren verlassen.

Peter Jehle beendet Karriere und wechselt zum Verband

Der FC Vaduz verliert sein Aushängeschild. Der Goalie und Rekordnationalspieler Liechtensteins beendet die Karriere und wird Geschäftsführer und Generalsekretär des Liechtensteiner Fussballverbandes.

Ilija Borenovic ersetzt Fabio Celestini als Lausanne-Coach

Achter Trainerwechsel der Super-League-Saison: Lausanne setzt Fabio Celestini ab. Der Entscheid fällt wenige Stunden nach dem 0:1 im Heimspiel gegen Luzern.

Bangura und Maouche fallen bis Saisonende aus

Der FC Zürich muss im Saisonendspurt in der Super League auf Umaru Bangura und Yassin Maouche verzichten. Beide fallen bis zum Saisonende verletzt aus.

Golden State fehlt ein Sieg zum Weiterkommen

Titelverteidiger Golden State gewinnt in den NBA-Playoffs auch das dritte Spiel der Achtelfinalserie gegen die San Antonio Spurs. Die Warriors siegen auswärts 110:97.

NHL-Playoffs: Washington Capitals wieder auf Kurs

Die Washington Capitals gewinnen in den NHL-Playoffs Spiel 4 der Achtelfinalserie gegen die Columbus Blue Jackets mit 4:1. Damit gleichen sie in der Best-of-7-Serie zum 2:2 aus.

Fischer hofft auf Verstärkung aus Übersee

Mit zwei Testspielen gegen Norwegen am Freitag und Samstag schliesst das Schweizer Nationalteam die dritte Vorbereitungswoche auf die Eishockey-WM in Dänemark ab. Das WM-Team nimmt langsam Formen an.

Celestini nicht mehr Trainer von Lausanne-Sport

Der Vereinsleitung von Lausanne-Sport setzt Fabio Celestini als Trainer der ersten Mannschaft ab. Der Entscheid gegen Celestini fällt in den Stunden nach der 0:1-Heimniederlage gegen Luzern.