Montag, 16. April 2018 | 13:45

Verkerk bis Ende Saison, danach Patrick Rahmen Aarau-Trainer

Der FC Aarau klärt die offenen Fragen um den Trainer-Posten. Bis Ende Saison übernimmt Ton Verkerk die Verantwortung, in der nächsten Saison heisst der Cheftrainer Patrick Rahmen.

Der FC Aarau klärt die offenen Fragen um den Trainer-Posten. Bis Ende Saison übernimmt Ton Verkerk die Verantwortung, in der nächsten Saison heisst der Cheftrainer Patrick Rahmen.

Der 63-jährige Niederländer Verkerk löst Stephan Keller ab, der nach der Entlassung von Marinko Jurendic Ende März interimistisch das Team geführt hat, aber die notwendige UEFA-Pro-Lizenz nicht besitzt. Verkerk war zuletzt beim niederländischen Zweitligisten Waalwijk als Technischer Koordinator angestellt.

Ab kommender Saison wird der Challenge-League-Sechste von Patrick Rahmen trainiert, der einen Vertrag bis Ende Juni 2020 unterschrieben hat. Der 49-jährige ehemalige Spieler des FC Basel und der Berner Young Boys war bis im Januar 2018 Assistenztrainer beim FC Luzern, wo er nach der Entlassung von Markus Babbel ebenfalls freigestellt wurde. Trainererfahrung sammelte Rahmen zuvor als Chefcoach beim FC Biel in der Challenge League sowie im Nachwuchs beim FC Basel und als Assistent in der Bundesliga beim Hamburger SV unter Thorsten Fink und Joe Zinnbauer.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Lugano kann sich aus Zitter-Klub verabschieden

Der FC Lugano kann in der 31. Runde einen grossen Schritt zum Klassenerhalt machen. Die Tessiner treffen am Samstag auswärts auf die Grasshoppers.

Spitzenspiel in Italien, Cupfinal in Spanien

Tage der (Vor-)Entscheidung in Europa: In Deutschland wird der Abstieg von Hamburg und Köln demnächst besiegelt. In Italien empfängt Juventus Napoli zum Gipfel, und in Spanien steigt der Cupfinal.

Schweiz als Mitfavorit in der Schweizer Domäne

Seit der Einführung der WM 2008 dominiert die Schweiz das Mixed-Doppel-Curling. Michèle Jäggi und Sven Michel wollen es belassen. Für die am Samstag beginnende WM in Östersund sind sie Mitfavoriten.

Fed-Cup-Frauen vor schwieriger Nicht-Abstiegs-Mission in Rumänien

In Cluj spielt das Schweizer Fed-Cup-Team gegen Rumänien um den Verbleib in der Weltgruppe. Es ist eine delikate Aufgabe. Der Gegner ist stark, die Verletzungssorgen gross.

Deutlicher Dortmund-Sieg gegen Wolfsburg

Borussia Mönchengladbach lässt Wolfsburg beim 3:0-Heimsieg am Freitagabend keine Chance.

Fischers Team taucht gegen Norwegen 1:2

Das Schweizer Nationalteam verliert in Langenthal das erste von zwei WM-Vorbereitungsspielen gegen Norwegen 1:2.