Donnerstag, 12. Juli 2018 | 01:30

Opposition - Venezuelas Wirtschaft um zwölf Prozent eingebrochen

Im krisengeschüttelten Venezuela ist die Wirtschaft dramatisch geschrumpft. Der Einbruch des Bruttoinlandprodukts wurde am Mittwoch vom Kongress für das erste Quartal mit zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angegeben.

Im krisengeschüttelten Venezuela ist die Wirtschaft dramatisch geschrumpft. Der Einbruch des Bruttoinlandprodukts wurde am Mittwoch vom Kongress für das erste Quartal mit zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum angegeben.

Als Gründe nannten die von der Opposition dominierten Parlamentarier einen Einbruch der Erdölproduktion auf den tiefsten Stand seit fast 30 Jahren sowie Fachkräfteabwanderung, Korruption und Kriminalität.

"Der Sozialismus hat das Land ruiniert", sagte etwa der Ökonom und oppositionelle Abgeordnete Jose Guerra. Die sozialistische Regierung von Präsident Nicolás Maduro macht für die Probleme des unter einer Hyperinflation leidenden Landes indes einen Wirtschaftskrieg oppositioneller Unternehmenschefs verantwortlich. Sie veröffentlicht aber seit fast drei Jahren keine Konjunkturdaten mehr.


Weitere Artikel aus der gleichen Rubrik

Weko eröffnet Kartelluntersuchung gegen Amag

Die Wettbewerbskommission Weko vermutet Kartellverstösse der VW-Importeurin Amag im Tessin. Deshalb hat die Weko eine Untersuchung gegen die Amag und weitere Autohändler von Marken des VW-Konzerns eröffnet.

Freihandelsabkommen EU-Japan - Zeichen gegen Protektionismus

Die EU und Japan unterzeichnen am Dienstag bei einem Gipfeltreffen in Tokio ihr seit Jahren ausgehandeltes Freihandelsabkommen. Das in der Öffentlichkeit auch Jefta genannte Abkommen soll im kommenden Jahr in Kraft treten.

Schweizer Parahotellerie im ersten Quartal stabil

Die Schweizer Parahotellerie hat im ersten Quartal 2018 wie im Vorjahreszeitraum 4,7 Millionen Logiernächte verbucht.

Hypozinsen leicht tiefer im zweiten Quartal

Der Zinsanstieg in der Schweiz lässt weiter auf sich warten. Denn im zweiten Quartal lagen die Hypothekarzinsen wieder auf einem leicht tieferen Niveau als im Vorquartal.

Panalpina wächst im Halbjahr und will weiter zulegen

Der Transport- und Logistikkonzern Panalpina bleibt auf Kurs: Die Gruppe wuchs im ersten Halbjahr zweistellig und verbesserte so auch die Ergebnisse.

Künstliches Fleisch: Bell beteiligt sich an holländischer Firma

Der Nahrungsmittelverarbeiter Bell steigt in das Segment "kultiviertes Fleisch" ein. Dabei handelt es sich um Fleisch, das nicht von geschlachteten Tieren stammt, sondern aus Zellen gezüchtet wird.